Wochenende: Netzwerk/VPN/zweite Impfung

Am Wochenende an meinem Heimnetzwerk (jetzt eigens Netzwerk) gearbeitet und es sicherer gemacht. Sowie eigenes W-Lan und ein besseren Switch installiert. VPN Router installiert, günstigen VPN Anbieter zum ausprobieren raus gesucht. Erste Router Einstellungen (Firewall) vorgenommen. Später bzw. wenn Zeit ist eine VPN mit dem Router aufbauen, dass das ohne extra Software und Apps Zuhause funktioniert.

Update 21.06 um 2:00 Uhr: Geschaft! Beim zweiten versuch, hab mich noch mal dran gesetzt und es funktioniert.

Einfach weil ich neugierig bin wie das Funktioniert und wie das ist mit der Internet-Sicherheit/Datenschutz denn nun wirklich ist. Ich hab zwar vor ganz vielen Jahren (über 20 Jahren) davon gehört. Aber mich nie damit beschäftigt.


Am 20.06 die zweite Corona-Impfung im Impfzentrum erhalten. Die erste mit Astrazeneca und die zweite mit Biontech. Hab mich für die Kreuzimpfung entschieden das sie effektiver sein soll, der Arzt hatte das bei der Beratung auch noch mal erwähnt.

Da stört mich dann auch nicht die lange Wartezeit, wenn es besser ist. Beide Nachweise für den digitalen Impfnachweis (Barcodes für die App bekommen), für die Zweite und die erste quasi nachträglich – ein hoch auf die lange Wartezeit zwischen erst und zweit Impfung.

So muss ich mich nicht damit beschäftigen wo ich denn jetzt sowas her bekomme, ein netter Bonus für die lange Wartezeit und das hin und her bzw. durcheinander bei den Impfstoffen.

Bin immer wieder froh hier bei den Pflegeeltern zu sein: es gibt ruhiges Dorfleben, viel Natur, ich hab eine kühle Bude im Sommer (kein Dachgeschoss wie früher). Wir haben ein großen Garten mit Pool! Herrlich! Super!

Bald kann sich die Dorfgemeinschaft wieder treffen und auch das Arbeitslebeben bzw. Praktikumssuche wird besser.